Sie befinden sich hier : Ueber uns » Konzept
Formular Scheidung Online
Online Scheidung Info
Folgesachen Scheidung
A-Z Familienrecht
Mediation
FAQ Scheidung


 
Neue Düsseldorfer Tabelle 2015 (13.01.2015)
Vorteile für Unterhaltsverpflichtete durch höhere Selbstbehalte
 
Lottogewinn unterliegt dem Zugewinnausgleich (17.10.2013)
Der BGH bestätigt auch bei langjähriger Trennung eine Ausgleichspflicht
 
Wie Scheidungskosten von der Steuer absetzbar sind (18.09.2013)
Hinweis zur Anwendung des BFH-Urteils vom 12.05.2011 - AZ: VI R 42/10
 
Stadt muss private KiTa-Kosten erstatten (13.09.2013)
Zum Aufwendungsersatz für selbst beschafften Kindertagesstättenplatz
 
Keine Detektivkosten bei GPS-Überwachung (05.09.2013)
Zur Erstattungsfähigkeit der Detektivkosten im Unterhaltsverfahren
 
Ruhen der Elterlichen Sorge geht alleiniger Übertragung vor (03.09.2013)
Zur elterlichen Sorge bei Trennung und Scheidung
 
Scheidung Online - spart Zeit, Nerven und Geld (20.08.2013)
OLG Hamm bestätigt zulässige Werbeaussage
 
Düsseldorfer Tabelle 2012 (12.02.2012)
Keine Änderungen beim Ehegatten- und Kindesunterhalt
 
Scheidungsstatistik 2010 (12.02.2012)
Trend zur Scheidung nach einjähriger Trennung ungebrochen
 
Verfahrenskostenhilfe und Verfahrenskostenvorschuss (29.11.2011)
Unterschiede und Anforderungen an die Fremdfinanzierung Ihrer Scheidung
 
Scheidungskosten steuerlich besser absetzbar (29.11.2011)
Rechtsprechungsänderung des BFH: alle Scheidungskosten als außergewöhnliche Belastungen absetzbar
 
Frauenhilfetelefon zum Gewaltschutz (20.07.2011)
Gesetzentwurf zur Einrichtung eines Hilfetelefons für von Gewalt betroffene Frauen beschlossen
 
Kindesunterhalt beim Wechselmodell (11.07.2011)
Was gilt im Unterhaltsrecht, wenn sich getrennt lebende Eltern die Kinderbetreuung hälftig teilen:
 
Zum Kinderausweis über Verfahrenskostenhilfe (21.06.2011)
Keine Verweisung auf die Vermittlung des Jugendamtes bei Elternstreit über Ausstellung des Kinderausweises
 
Kein Betreuungsunterhalt für Erstklässler (27.05.2011)
Alleinerziehende müssen ganztags arbeiten, wenn das Kind einen Schülerhort besucht.
 
Private Krankenversicherung der Kinder nach Scheidung (18.05.2011)
Keine Verweisung des Kindes auf die gesetzliche Krankenversicherung
 
Unterhalt europaweit schneller durchsetzbar (10.05.2011)
EG-Unterhaltsverordnung tritt ab 18. Juni 2011 in Kraft
 
Neue Düsseldorfer Tabelle 2011 (04.12.2010)
Selbstbehalt Erwerbstätiger um € 50,00 erhöht
 
Neue Unterhaltsleitlinien zur Düsseldorfer Tabelle (04.11.2010)
Anpassung der Unterhaltsberechnungsgrundlagen zum 01.09.2010
 
Umgangsrecht: Kindeswille nicht entscheidend (15.10.2010)
Entgegenstehender Kindeswille schließt Umgangskontakte nicht aus
 
Früherer Nachteilsausgleich beim Realsplitting (09.09.2010)
Steuervorauszahlung verpflichtet zum Nachteilsausgleich beim begrenzten Realsplitting
 
Seitensprung gefährdet Unterhalt (16.08.2010)
Kein Ehegattenunterhalt bei Ausbruch aus intakter Ehe
 
iScheidung geht online (02.08.2010)
Die einfache Lösung - bundesweit
 


zum Formular Scheidung Online
zum Kostenvoranschlag für die Online Scheidung
die kostenlose Hotline zum Scheidungsanwalt
zum Gratis-Check kostenlose Scheidung online


  iScheidung auf Youtube - Das Video zur Online Scheidung


       i-Akte die sichere elektronische Scheidungsakte online

Konzept

Was uns auszeichnet !

Das Konzept unserer Arbeit



iScheidung führt Sie mit System zum Ziel. Unser innovatives Konzept beruht auf dem Anspruch, Ihnen effektive und einfache Lösungen auf dem Weg in Ihr neues Leben anzubieten. Dabei optimieren wir die finanziellen und zeitlichen Ressourcen für Ihre Scheidung und setzen die besten Methoden ein, Sie stets erfolgreich zu beraten und kompetent zu vertreten. Denn wir arbeiten ..

 

Gr nes Kreuz  Konzept    Analytisch ...

d.h., kostenorientiert, problemorientiert und situationsorientiert. Im ersten Schritt unserer Arbeit analysieren wir den Status Ihrer familiären Situation. Wir prüfen neben den formalen Voraussetzungen Ihrer Scheidung auch eventuelle Konfliktpotentiale und definieren für diese klare Ziele und Lösungsvarianten. 

   Strategisch ...

d.h., unter Beachtung aller kurz-, mittel- und langfristigen Aspekten. Im zweiten Schritt unserer Arbeit erstellen wir in Abstimmung mit Ihnen eine individuelle Strategie zur Umsetzung der Lösungsvarianten. Soweit möglich erarbeiten wir konfliktvermeidende, sozialverträgliche und kostengünstige Lösungen. 

   Taktisch ...

d.h., kooperativ und konstruktiv aber auch konfrontativ, wenn es nicht anders geht. Der dritte Schritt unserer Arbeit ist geprägt von taktischen Einzelmaßnahmen. Anhand der erarbeiteten Analyse Ihres Problems und den darauf beruhenden strategischen Vorgaben setzen wir die abgestimmten Lösungen taktisch um. Falls kooperative Maßnahmen nicht zum Erfolg führen, stellen wir unsere Taktik zügig auf prozessuale Konfrontation um. 

   Integrativ ...

d.h.,  vielfach kollegial vernetzt. Durch unser bundesweites Netzwerk mit kooperierenden Spezialisten im Familienrecht sind wir in der Lage, Ihnen auch vor Ort umfassend fachkundige Beratung und Vertretung zu bieten, wenn es erforderlich ist. Bei Familienverfahren in der Revisionsinstanz kooperieren wir mit ausschließlich beim Bundesgerichtshof zugelassenen Rechtsanwälten. 






zu unserer Philosophie    zurueck          vor    zu unserem Equipment


 

Letztes Update 31.03.2011 | Copyright © Rechtsanwalt Michael Mayer | iScheidung.de 2015 | Seite drucken: Konzept
Impressum | Kontakt | Feedback | Disclaimer | Sitemap |
i Scheidung die einfache Lösung