Sie befinden sich hier : Service » Aktuelles » Scheidung Online - spart Zeit, Nerven und Geld
Formular Scheidung Online
Online Scheidung Info
Folgesachen Scheidung
A-Z Familienrecht
Mediation
FAQ Scheidung


 
Neue Düsseldorfer Tabelle 2015 (13.01.2015)
Vorteile für Unterhaltsverpflichtete durch höhere Selbstbehalte
 
Lottogewinn unterliegt dem Zugewinnausgleich (17.10.2013)
Der BGH bestätigt auch bei langjähriger Trennung eine Ausgleichspflicht
 
Wie Scheidungskosten von der Steuer absetzbar sind (18.09.2013)
Hinweis zur Anwendung des BFH-Urteils vom 12.05.2011 - AZ: VI R 42/10
 
Stadt muss private KiTa-Kosten erstatten (13.09.2013)
Zum Aufwendungsersatz für selbst beschafften Kindertagesstättenplatz
 
Keine Detektivkosten bei GPS-Überwachung (05.09.2013)
Zur Erstattungsfähigkeit der Detektivkosten im Unterhaltsverfahren
 
Ruhen der Elterlichen Sorge geht alleiniger Übertragung vor (03.09.2013)
Zur elterlichen Sorge bei Trennung und Scheidung
 
Scheidung Online - spart Zeit, Nerven und Geld (20.08.2013)
OLG Hamm bestätigt zulässige Werbeaussage
 
Düsseldorfer Tabelle 2012 (12.02.2012)
Keine Änderungen beim Ehegatten- und Kindesunterhalt
 
Scheidungsstatistik 2010 (12.02.2012)
Trend zur Scheidung nach einjähriger Trennung ungebrochen
 
Verfahrenskostenhilfe und Verfahrenskostenvorschuss (29.11.2011)
Unterschiede und Anforderungen an die Fremdfinanzierung Ihrer Scheidung
 
Scheidungskosten steuerlich besser absetzbar (29.11.2011)
Rechtsprechungsänderung des BFH: alle Scheidungskosten als außergewöhnliche Belastungen absetzbar
 
Frauenhilfetelefon zum Gewaltschutz (20.07.2011)
Gesetzentwurf zur Einrichtung eines Hilfetelefons für von Gewalt betroffene Frauen beschlossen
 
Kindesunterhalt beim Wechselmodell (11.07.2011)
Was gilt im Unterhaltsrecht, wenn sich getrennt lebende Eltern die Kinderbetreuung hälftig teilen:
 
Zum Kinderausweis über Verfahrenskostenhilfe (21.06.2011)
Keine Verweisung auf die Vermittlung des Jugendamtes bei Elternstreit über Ausstellung des Kinderausweises
 
Kein Betreuungsunterhalt für Erstklässler (27.05.2011)
Alleinerziehende müssen ganztags arbeiten, wenn das Kind einen Schülerhort besucht.
 
Private Krankenversicherung der Kinder nach Scheidung (18.05.2011)
Keine Verweisung des Kindes auf die gesetzliche Krankenversicherung
 
Unterhalt europaweit schneller durchsetzbar (10.05.2011)
EG-Unterhaltsverordnung tritt ab 18. Juni 2011 in Kraft
 
Neue Düsseldorfer Tabelle 2011 (04.12.2010)
Selbstbehalt Erwerbstätiger um € 50,00 erhöht
 
Neue Unterhaltsleitlinien zur Düsseldorfer Tabelle (04.11.2010)
Anpassung der Unterhaltsberechnungsgrundlagen zum 01.09.2010
 
Umgangsrecht: Kindeswille nicht entscheidend (15.10.2010)
Entgegenstehender Kindeswille schließt Umgangskontakte nicht aus
 
Früherer Nachteilsausgleich beim Realsplitting (09.09.2010)
Steuervorauszahlung verpflichtet zum Nachteilsausgleich beim begrenzten Realsplitting
 
Seitensprung gefährdet Unterhalt (16.08.2010)
Kein Ehegattenunterhalt bei Ausbruch aus intakter Ehe
 
iScheidung geht online (02.08.2010)
Die einfache Lösung - bundesweit
 


zum Formular Scheidung Online
zum Kostenvoranschlag für die Online Scheidung
die kostenlose Hotline zum Scheidungsanwalt
zum Gratis-Check kostenlose Scheidung online


  iScheidung auf Youtube - Das Video zur Online Scheidung


       i-Akte die sichere elektronische Scheidungsakte online

Scheidung Online - spart Zeit, Nerven und Geld

OLG Hamm bestätigt zulässige Werbeaussage

Fotolia 32245161 XS
Scheidung Online über das Internet


Die Aussage "Scheidung Online - spart Zeit, Nerven und Geld" hat das Oberlandesgericht Hamm mit Urteil vom 07.03.2013 (AZ: 4 U 162/12) als zulässige Verbraucherinformation bestätigt. Der Entscheidung lag folgender Sachverhalt zugrunde:

Die klagende RAK (Rechtsanwaltskammer) Hamm hatte von dem beklagten Kollegen aus Bochum verlangt, es zu unterlassen, im Internet mit der Formulierung "Scheidung Online - spart Zeit, Nerven und Geld" zu werben. Mit ihrem Unterlassungsbegehren hat die klagende Anwaltskammer den Standpunkt vertreten, die Werbung enthalte unzutreffende Aussagen und habe eine dem berufsrechtlichen Sachlichkeitsgebot widersprechende Anlockwirkung.

Der 4. Zivilsenat des OLG Hamm hat sich dieser Argumentation zu Recht nicht angeschlossen. Vielmehr haben die Richter am OLG Hamm die beanstandete Werbung für zulässig erachtet und einen Unterlassungsanspruch der RAK Hamm wie schon zuvor das LG Bochum auch in II. Instanz verneint. Die beanstandete Werbung ist nicht irreführend. Dies sei aus der Sicht eines durchschnittlich informierten und verständigen Verbrauchers zu beurteilen, weil sich die Werbung an diesen richte. Die einleitende Werbeaussage "Scheidung Online - spart Zeit, Nerven und Geld" werde durch den nachfolgenden Text erläutert und sei nicht isoliert zu betrachten. Der Verbraucher verstehe diese Aussage als einleitenden Hinweis auf danach erläuterte Sparmöglichkeiten und Vorteile einer "Online Scheidung".

Der Hinweis auf eine Zeitersparnis sei schon deswegen zutreffend, weil mit dem Rechtsanwalt elektronisch kommuniziert werden könne und hierzu nicht seine Kanzleiräume aufgesucht werden müssten. Nachvollziehbar sei auch, dass ein Mandant die mit einem Scheidungsverfahren verbundenen psychischen Belastungen vermindern, mithin "Nerven" sparen könne, wenn er mit seinem Rechtsanwalt nicht persönlich in Kontakt treten müsse. Der Hinweis auf eine Kostenersparnis sei ebenfalls nicht zu beanstanden, weil insoweit zutreffend die Möglichkeit einer Kostenersparnis bei einer unstreitigen Scheidung und einer Herabsetzung des Streitwertes aufgezeigt werde. Der Verbraucher wisse auch, dass weniger Kosten anfielen, wenn der Streitwert herabgesetzt werde. 

Die Aussage habe auch einen sachlichen berufsbezogenen Hintergrund, in ihr liege keine übertriebene reklamehafte Herausstellung.

(Pressemitteilung des OLG Hamm vom 07.05.2013)

 FAZIT:   Entgegen den vereinzelt zu lesenden Statements mancher Familienrechtsanwälte mit fehlender Erfahrung im Umgang mit neuen Medien ist die Online Scheidung auch nach richterlichem Votum salonfähig geworden und ein geeignetes seriöses Instrument, sich schnell, unbürokratisch und kostengünstig von zu Hause aus scheiden zu lassen.

Zu den Vorteilen der Online Scheidung lesen Sie hier mehr ...



Suchmaschinenoptimierung mit suchticker.de

 


Übersicht Übersicht: Aktuelles


Düsseldorfer Tabelle 2012  zurueck: Düsseldorfer Tabelle 2012 vor: Ruhen der Elterlichen Sorge geht alleiniger Übertragung vor Ruhen der Elterlichen Sorge geht alleiniger Übertragung vor


Letztes Update 20.08.2013 | Copyright © Rechtsanwalt Michael Mayer | iScheidung.de 2015 | Seite drucken: Scheidung Online - spart Zeit, Nerven und Geld
Impressum | Kontakt | Feedback | Disclaimer | Sitemap |
i Scheidung die einfache Lösung