Formular Scheidung Online
Online Scheidung Info
Folgesachen Scheidung
A-Z Familienrecht
Mediation
FAQ Scheidung


 
Scheidung Online - spart Zeit, Nerven und Geld (02.11.2017)
OLG Hamm bestätigt zulässige Werbeaussage
 
Neue Düsseldorfer Tabelle 2015 (13.01.2015)
Vorteile für Unterhaltsverpflichtete durch höhere Selbstbehalte
 
Lottogewinn unterliegt dem Zugewinnausgleich (17.10.2013)
Der BGH bestätigt auch bei langjähriger Trennung eine Ausgleichspflicht
 
Wie Scheidungskosten von der Steuer absetzbar sind (18.09.2013)
Hinweis zur Anwendung des BFH-Urteils vom 12.05.2011 - AZ: VI R 42/10
 
Stadt muss private KiTa-Kosten erstatten (13.09.2013)
Zum Aufwendungsersatz für selbst beschafften Kindertagesstättenplatz
 
Keine Detektivkosten bei GPS-Überwachung (05.09.2013)
Zur Erstattungsfähigkeit der Detektivkosten im Unterhaltsverfahren
 
Ruhen der Elterlichen Sorge geht alleiniger Übertragung vor (03.09.2013)
Zur elterlichen Sorge bei Trennung und Scheidung
 
Düsseldorfer Tabelle 2012 (12.02.2012)
Keine Änderungen beim Ehegatten- und Kindesunterhalt
 
Scheidungsstatistik 2010 (12.02.2012)
Trend zur Scheidung nach einjähriger Trennung ungebrochen
 
Verfahrenskostenhilfe und Verfahrenskostenvorschuss (29.11.2011)
Unterschiede und Anforderungen an die Fremdfinanzierung Ihrer Scheidung
 
Scheidungskosten steuerlich besser absetzbar (29.11.2011)
Rechtsprechungsänderung des BFH: alle Scheidungskosten als außergewöhnliche Belastungen absetzbar
 
Frauenhilfetelefon zum Gewaltschutz (20.07.2011)
Gesetzentwurf zur Einrichtung eines Hilfetelefons für von Gewalt betroffene Frauen beschlossen
 
Kindesunterhalt beim Wechselmodell (11.07.2011)
Was gilt im Unterhaltsrecht, wenn sich getrennt lebende Eltern die Kinderbetreuung hälftig teilen:
 
Zum Kinderausweis über Verfahrenskostenhilfe (21.06.2011)
Keine Verweisung auf die Vermittlung des Jugendamtes bei Elternstreit über Ausstellung des Kinderausweises
 
Kein Betreuungsunterhalt für Erstklässler (27.05.2011)
Alleinerziehende müssen ganztags arbeiten, wenn das Kind einen Schülerhort besucht.
 
Private Krankenversicherung der Kinder nach Scheidung (18.05.2011)
Keine Verweisung des Kindes auf die gesetzliche Krankenversicherung
 
Unterhalt europaweit schneller durchsetzbar (10.05.2011)
EG-Unterhaltsverordnung tritt ab 18. Juni 2011 in Kraft
 
Neue Düsseldorfer Tabelle 2011 (04.12.2010)
Selbstbehalt Erwerbstätiger um € 50,00 erhöht
 
Neue Unterhaltsleitlinien zur Düsseldorfer Tabelle (04.11.2010)
Anpassung der Unterhaltsberechnungsgrundlagen zum 01.09.2010
 
Umgangsrecht: Kindeswille nicht entscheidend (15.10.2010)
Entgegenstehender Kindeswille schließt Umgangskontakte nicht aus
 
Früherer Nachteilsausgleich beim Realsplitting (09.09.2010)
Steuervorauszahlung verpflichtet zum Nachteilsausgleich beim begrenzten Realsplitting
 
Seitensprung gefährdet Unterhalt (16.08.2010)
Kein Ehegattenunterhalt bei Ausbruch aus intakter Ehe
 
iScheidung geht online (02.08.2010)
Die einfache Lösung - bundesweit
 


zum Formular Scheidung Online
zum Kostenvoranschlag für die Online Scheidung
die kostenlose Hotline zum Scheidungsanwalt
zum Gratis-Check kostenlose Scheidung online


  iScheidung auf Youtube - Das Video zur Online Scheidung


       i-Akte die sichere elektronische Scheidungsakte online

Düsseldorfer Tabelle

Die Düsseldorfer Tabelle bei iScheidung im Lexikon A-Z Familienrecht erläutert

Als Unterhaltsleitlinie des Oberlandesgerichts Düsseldorf in Abstimmung mit den anderen Oberlandesgerichten und dem deutschen Familiengerichtstag hat die so genannte Düsseldorfer Tabelle verbindliche Maßstäbe von Kindesunterhalt und Ehegattenunterhalt gesetzt. Die Düsseldorfer Tabelle besteht seit 1962. Sie wird in turnusgemäßen Abständen, circa alle ein bis zwei Jahre weiter entwickelt. Die Tabelle hat keine direkte Gesetzeskraft sondern stellt lediglich eine Richtlinie dar. Sie wird dennoch von allen bundesdeutschen Familiengerichten als verbindlich anerkannt.

 

Berechnungsgrundlage der Düsseldorfer Tabelle ist § 1612 a Abs. 1 S. 2 BGB. Danach richtet sich der Kindesunterhalt nach dem doppelten Freibetrag für das sächliche Existenzminimum eines Kindes (Kinderfreibetrag) nach § 32 Abs. 6 S. 1 des Einkommensteuergesetzes (EStG). Dieses sächliche Existenzminimum wird vom Gesetzgeber gelegentlich nach oben angepasst, wodurch sich auch die Unterhaltssätze erhöhen. Das ist zuletzt geschehen durch das "Wachstumsbeschleunigungsgesetz". Das sächliche Existenzminimum wurde darin von Euro 1.932,00 auf Euro 2.184,00 jährlich angehoben. Der doppelte monatliche Kinderfreibetrag beläuft sich damit auf € 2.184,00 x 2 = € 4.368,00 : 12 = € 364,00. Davon bekommen nach dem Gesetz die Kinder bis zum Alter von 6 Jahren 87 %, bis zum Alter von 12 Jahren 100 % bis zum Alter von 18 Jahren 117 %. Die Düsseldorfer Tabelle 2010 weist demnach aktuell folgende Kindesunterhaltsbeträge aus:

 

Nettoeinkommen des Barunterhalts
pflichtigen

Altersstufen in Jahren (§ 1612a Abs. 1 BGB)

Prozentsatz

0–5

6–11

12–17

ab 18

 

Alle Beträge in EURO

1. bis 1.500

317

364

426

488

100

2. 1.501-1.900

333

383

448

513

105

3. 1.901-2.300

349

401

469

537

110

4. 2.301-2.700

365

419

490

562

115

5. 2.701-3.100

381

437

512

586

120

6. 3.101-3.500

406

466

546

625

128

7. 3.501-3.900

432

496

580

664

136

8. 3.901-4.300

457

525

614

703

144

9. 4.301-4.700

482

554

648

732

152

10. 4.701-5.100

508

583

682

782

160

ab 5.101

nach den Umständen des Falles

 

Die vollständige amtliche Düsseldorfer Tabelle 2010 und die Düsseldorfer Tabelle 2011 finden Sie unter Download als PDF-Datei.
 

 

 



Titel: Düsseldorfer Tabelle Düsseldorfer Tabelle
Begriff(e): Düsseldorfer Tabelle Düsseldorfer Tabelle
Interne Suche: Düsseldorfer Tabelle Düsseldorfer Tabelle
Übersichtsseite: Düsseldorfer Tabelle A-Z Familienrecht: Übersicht


Differenzmethode  vorheriger Begriff: Differenzmethode naechster Begriff: Dynamisierter Unterhaltstitel Dynamisierter Unterhaltstitel


Letztes Update 14.11.2017 | Copyright © Rechtsanwalt Michael Mayer | iScheidung.de 2017 | Seite drucken: Düsseldorfer Tabelle
Impressum | Kontakt | Feedback | Disclaimer | Datenschutzerklärung | Sitemap |
i Scheidung die einfache Lösung